FOTORUN KEMPTEN
Home
Aktuelles
Schirmherrschaft
Die Idee / Regeln
Das war 2016
Das war 2014
1.-10.Platz
Top 12 -Themenbilder
Sonderpreis
Jury 2014
Sponsoren 2014
Das war 2012
Das war 2011
Presse - Netzwerke
Gästebuch
Impressum / Kontakt

Unser Juroren-Team beim 3. Fotorun Kempten:

  

 

Gisela Bock ist als langjährige Politikerin im Allgäu und darüber hinaus bekannt. Die gelernte Chemikerin war von 1991 – 98 stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Bayern und unter anderem von 1995 – 2001 Seniorenbeauftragte der Bundes-FDP. Im Oberallgäu ist sie die Seniorenbeauftragte des Landkreise und zudem als Kreisrätin tätig. Ehrenamtlich ist sie noch immer in der Thomas-Dehler-Stiftung in München aktiv. Hier war sie von 2004 bis 2008 Geschäftsführerin. Gisela Bock hat aufgrund ihrer Verdienste 2011 den Bayerischen Verdienstorden erhalten. Die engagierte Politikerin kennt sich sehr gut im Allgäu und in Kempten aus und hat ein gutes Auge für Fotografie.

 

  

Ursula Prestel-Höß ist freiberufliche Architektin. Sie fotografiert seit ihrer Jugend, hat bereits die eine oder andere Ausstellung gemacht. Für die Motivsuche ist die gebürtige Kemptenerin gern mit dem Fahrrad unterwegs – nie ohne ihre analoge Spiegelreflexkamera. Bevorzugt macht sie Naturaufnahmen. Ein Motto einer ihrer Ausstellungen war: „… die größte Kunst schafft die Natur“. Städtetouren – gern nach Venedig und Rom - sind dazu ein Hobby, das sie mit ihrem Mann teilt. Außerdem nutzt sie gern die frühe Morgenstunde, um Stimmungen fotografisch einzufangen.

  

 

Alexander Hold ist Deutschlands bekanntester und beliebtester TV-Richter. Nach dem Jura-, Politik- und Philosophiestudium war er zunächst als Staatsanwalt und danach als Richter in der bayerischen Justiz tätig, ehe er 2001 den Sprung ins Fernsehen wagte. Seit 2013 hat er den TV-Gerichtssaal verlassen und löst in der sehr erfolgreichen täglichen Sendung „Im Namen der Gerechtigkeit“ juristische Konflikte und Fälle vor Ort (von Montag bis Freitag 15.00 Uhr in Sat.1). Gefragt ist Alexander Hold bei SAT.1. auch als juristischer Experte mit seiner Kolumne „Hold hat Recht“. Seit 1995 engagiert sich Alexander Hold für Straßenkinder in Brasilien und Haiti. Er hat zwei Söhne und lebt in seiner Heimatstadt Kempten, wo er sich auch politisch als Stadtrat und im Bezirkstag Schwaben engagiert.

   

  

Dr. Johannes Huber, seit 15 Jahren Chirurg aus Kempten, engagiert sich ehrenamtlich mit und ohne seine „Lions“ für Menschen mit Behinderung, ist Vizepräsident der Kemptener Footballmannschaft Allgäu Comets, betreut als Mannschaftsarzt die Fußballer des VFB Durach und kennt Kempten sehr gut. Doc Hu, wie er von seinen Freunden genannt wird, war bereits Sponsor beim 1. Fotorun Kempten 2011 und weiß, welche Anforderungen auf die Jury des Fotoruns zukommen.

  

 

Jörg Streichert – von Beruf ist er Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Kaufbeuren. Seine Begeisterung für die Fotografie hat Jörg Streichert bereits in seiner Jugend entdeckt – damals noch mit analogen Spiegelreflexkameras, seit 2007 fotografiert er digital. Wem der Name bekannt vorkommt: Jörg Streichert ist unser Vorjahressieger vom Fotorun Kempten. Diesmal wird er sein Knowhow auf der anderen Seite der Fotolinse einsetzen, d.h. er wird nicht selbst fotografieren, sondern die Fotos mit bewerten. Zu Jörg Streichert's Lieblingsthemen gehören neben der Reisefotografie vor allem Architektur, Menschen, Perspektiven und Landschaften. Seit vielen Jahren ist er bei dem Arbeitskreis Fotografie Kaufbeuren (AKF).

info(at)fotorun-kempten.de